Praxis für Lerntherapie​

Als außerschulische Fördereinrichtung wollen wir dem hohen Anspruch gerecht werden, jedes Kind genau dort abzuholen, wo es steht. Wir sehen unsere Aufgabe in der spezifischen Betreuung und Förderung von lernschwachen Schülerinnen und Schülern.

Ziel der Lerntherapie ist es, diesen Teufelskreis “Lernstörung” aufzubrechen, um dem Kind den Wiedereinstieg in den Schulstoff zu ermöglichen und durch seine fundierten Lernfortschritte ein positives Verhältnis zu seiner Leistungsfähigkeit zu gewinnen und das Selbstwertgefühl wieder zu stärken.

Lernförderung

In unserer Praxis für Lerntherapie steht der Mensch als Einheit von Körper, Geist und Seele im Mittelpunkt. Wir fördern Kinder und Jugendliche in unseren Praxisräumen mit barrierefreiem Zugang.

Den Gutschein für Bildung und Teilhabe für die Lernförderung nehmen wir gern entgegen. Wir sind bemüht, dass das Bildungspaket bei den Schulkindern ankommt.

Testungen

Wir bieten einen Computertest zur Feststellung einer eventuell vorliegenden LRS/Legasthenie oder Rechenschwäche/Dyskalkulie an. Dazu gehört auch die Überprüfung der Aufmerksamkeit, um die altersgemäßen funktionellen Leistungen, die Teilleistungen oder Sinneswahrnehmungen des Kindes festzustellen.

Außerdem führen wir bei Verdacht auf LRS einen Rechtschreibtest durch, erstellen eine Rechtschreibanalyse mit Leistungsprofil und Förderplan.

Ein pädagogisches Gutachten, das in der Schule vorgelegt werden kann, erstellen auf Wunsch der Eltern unsere diplomierten Legasthenie- und Dyskalkulietrainer/innen nach Testdurchführung.

Wir helfen bei:

  • LRS- und Rechenschwäche
  • Konzentrationsmangel
  • Wahrnehmungsstörungen